Vor einiger Zeit bin ich auf seine Bilder aufmerksam geworden, habe mir seine Seite angeschaut und mir sicher wie jeder andere die Frage gestellt: „Wie macht er das zum Teufel?“

Seine Bilder von Straßenzügen mögen manchmal unwirklich erscheinen, wobei sie dennoch die Realität abbilden – irgendwie faszinierend und einzigartig.
Wie es der Zufall will oder die Gegebenheiten unserer Stadt so hergeben, dauerte es nicht allzu lang, bis ich einmal auf ihn traf und dabei gar nicht wusste, dass er derjenige ist ;).
Es musste sich erst ein zweites Treffen ergeben, um länger ins Gespräch zu kommen und mehr zu erfahren.

Für meine kurze Berichterstattung verabredeten wir uns in der NEW WORK GALERY, in welcher zurzeit einige Werke von Ihm zu sehen und erstehen sind. In unserem kleinen Plausch verssuchte ich natürlich in Erfahrung zu bringen, wie er es denn anstellt mit den Bildmontagen. Nun, um es kurz zu machen, es ist mit zum größten Anteil sein Fleiß, mit dem er es schafft. Keine sonderlichen technischen Aufbauten, Schienensysteme oder was mancher schon alles gemutmaßt hat. Respekt an dieser Stelle dafür 😉

Gern könnt ihr seine Sachen direkt in der NEW WORK GALLERY anschauen oder viele weitere Bilder auf seiner Webseite finden.
#Weihnachtsgeschenke-Tipp am Rande:
Schaut mal im Vielfach auf der Karli vorbei. Dort findet ihr ein paar ausgewählte Leipzig-Motive von ihm, Martin Neuhof und mir zum kleinen Preis.

# Panoramastreetline bei Facebook
# Panoramastreetine Webseite

# New Work Gallery bei Facebook
# New Work Gallery Webseite

#Vielfach bei Facebook
#Vielfach Webseite

SKP_8667 SKP_8671 SKP_8660 SKP_8654 SKP_8666